• +++ 20.06.2017: 1. Herren ist in die Berlin-Liga aufgestiegen! +++
  • +++ 24.06.2017: Die 1.C-Jugend ist leider aus der Landesliga abgestiegen +++
  • +++ 20.06.2017: 1. Herren ist in die Berlin-Liga aufgestiegen! +++
  • +++ 24.06.2017: Die 1.C-Jugend ist leider aus der Landesliga abgestiegen +++
  • +++ 20.06.2017: 1. Herren ist in die Berlin-Liga aufgestiegen! +++
  • +++ 24.06.2017: Die 1.C-Jugend ist leider aus der Landesliga abgestiegen +++
  • +++ 20.06.2017: 1. Herren ist in die Berlin-Liga aufgestiegen! +++
  • +++ 24.06.2017: Die 1.C-Jugend ist leider aus der Landesliga abgestiegen +++
  • +++ 20.06.2017: 1. Herren ist in die Berlin-Liga aufgestiegen! +++
  • +++ 24.06.2017: Die 1.C-Jugend ist leider aus der Landesliga abgestiegen +++

Goldener und Silberner Fußball

ADMINOVAAGG GebäudereinigungATLAS MULtIMEDIASeba PutzausführungTORNADO SPORT

                 Chronik "Goldener Fußball"




Im Januar 1964 reisten 11 Knabenspieler des damaligen VfL Schöneberg unter der Leitung ihres Betreuers Ernst Paul zum MTV Braunschweig, um dort an einem, im Bundesgebiet schon lange stattfindenden Hallenturnier teilzunehmen. Mit einem beachtlichen 3. Platz unter 12 hallenerfahrenen norddeutschen Knabenmannschaften kamen unsere Jungens zurück. Glücklich über ihren Erfolg und die willkommene Abwechslung. In der Winterpause wurde in Berlin kein Fußball gespielt, da der DFB keine Hallenspiele gestattete.

Der mächtige Arm des DFB reichte bis zum stets „linientreuen“ VBB (heute BFV), die anderen Landesverbände waren auf jeden Fall fortschrittlicher.

Bis zum ersten Berliner Hallenturnier vergingen noch lange 11 Monate. Die Erfahrungen des Braunschweiger Turniers ließen den damaligen VfL Schöneberg nicht ruhen.

Joachim Salomon, der Namensgeber des Turniers und damals schon im Vorstand tätig, musste sämtliche Register ziehen, um dieses Hallenturnier in Berlin zu veranstalten.

Endlich- mit Genehmigung des DFB und dem Segen des VBB- fand der VfL Schöneberg auch beim Schöneberger Sportamt volle Unterstützung.

Am 30. Dezember 1964, am letzten Wochenende des Jahres, fiel somit in der Schöneberger Sporthalle der „Startschuss“ für eine bessere Zukunft des Jugendfußballs in den Wintermonaten.

Zunächst für die Knabenmannschaften vorgesehen (die ja von Dezember bis Februar Spielpause hatten) entstand unter der Leitung des leider so früh verstorbenen Jugendobmannes Rudolf Priester und seinem Vertreter Joachim Salomon der „GOLDENE FUSSBALL“.





Joachim Salomon war über mehrere Jahrzehnte in mehreren verschiedenen Positionen im Vorstand des 1. FC Schöneberg 1913 e.V. tätig. Zudem erschuf er den "Goldenen Fußball" - das erste Hallenturnier, welches in Berlin stattfand und heute Berlins ältestes Hallenturnier ist.


Eine neue Sportart war geboren. Das gerade der VfL Schöneberg, als einer der kleinen Vereine, es war, der den Jugendhallenfußball aus der Taufe gehoben hat, wird in die Chronik des 1. FC Schöneberg eingehen. Nun, warum sollten wir nicht stolz darauf sein, für den Berliner Jugendfußball eine Pioniertat vollbracht zu haben.

Damals ahnte man nicht, dass gerade dieses Turnier zum Wegweiser für eine geradezu sensationelle Entwicklung im Knabenfußball werden sollte. Fernsehen und Presse nahmen großen Anteil daran und haben viel dazu beigetragen, dass dieses Turnier inzwischen zu einem Traditionsturnier der jährlichen Wintersaison geworden ist. Hier einige Pressestimmen:

  • „NEULAND für Berlin beschreitet der VfL Schöneberg mit seinem ersten Hallenfußballturnier für Knaben...
  • „WEGBEREITER einer neuen Epoche könnte man den VfL Schöneberg nennen"
  • „Millionen sahen das Knaben-Endspiel. Erstes Berliner Hallenfußballturnier ein Bombenerfolg. Hanne Uhlich's Kamerateam drehte für die ABENDSCHAU!“

Im Jahre 1976 wurde dann beschlossen, das Turnier noch attraktiver zu gestalten. Um den Einladungsverpflichtungen noch besser gestalten zu können, hatte sich die Jugendabteilung entschlossen, das 13. Turnier mit je 8 Mannschaften durchzuführen.

Die so genannte A-Gruppe blieb der Goldene Fußball, die B-Gruppe spielte um den Silbernen Fußball.

Die 2 letzten Mannschaften vom Goldenen Fußball steigen ab und spielen im nächsten Jahr um den Silbernen Fußball. Sie haben die Chance wieder in den Goldenen Fußball aufzusteigen. Beim Silbernen Fußball steigen die letzten beiden ebenfalls ab und scheiden aus dem Turnier aus.

Hierfür werden im nächsten Jahr zwei neue Vereine eingeladen, die sich für den Goldenen Fußball qualifizieren können. Die Auswahl behält sich der Verein vor und kann in jedem Jahr wechseln.

In beiden Turnieren kann der Veranstalter nicht absteigen. Belegt die Mannschaft des Veranstalters den 7. oder 8. Platz so steigt der 6. Platz mit ab.


Hier sind die Verlinkungen zu den einzelnen Veranstaltungen (nach Veranstaltungsjahren geordnet), bitte den entsprechend Link anklicken!


Termine

14.01.2018 08:00

54. Goldener Fußball / 42. Silberner Fußball

Schöneberger Sporthalle Sachsendamm 12, 10829 Berlin

Ergebnisse

1.Herren

1.FC Schöneberg

5

SpVgg Hellas-Nordwest

2

2. Herren

1. FC Schöneberg II

6

SVM Gosen

1

3. Herren

1. FC Schöneberg III

3

SV B.W. Berolina Mitte III

2

1. Senioren 7er

1. FC Schöneberg 1

3

SV Karow 96

5

1. Ü40 (7er)

SC Staaken II 7er

5

1. FC Schöneberg 7er

1

2. Ü40 (7er)

FC Liria 7er

3

1. FC Schöneberg II 7er

0

1. Ü50 (7er)

1. FC Schöneberg

6

BSV Al-Dersimspor II

0

1. Damen

DFC Kreuzberg

2

1. FC Schöneberg

3

1. A-Junioren

SFC Friedrichshain

10

1. FC Schöneberg

1

1. B-Junioren

1. FC Schöneberg

5

RW 90 Hellersdorf

3

1. C- Junioren

1. FC Schöneberg

1

SV Pfefferwerk

1

C- Mädchen (8er)

1. FC Schöneberg

10

Tur Abdin Berlin

0

1. D-Junioren

NFC Rot Weiß

6

1. FC Schöneberg

2

2. D- Junioren

NFC Rot Weiß II

0

1. FC Schöneberg II

12

3. D-Junioren

Friedenauer TSC III

6

1. FC Schöneberg III

0

D- Mädchen

1. FC Schöneberg

11

BSV Hürtürkel

1

E- Mädchen

BSC Marzahn

2

1. FC Schöneberg

0

Sponsoren

Besucher

Jetzt Online: 3

Heute Online: 10

Gestern Online: 537

Diesen Monat: 10911

Letzter Monat: 20079

Total: 95089